@mthie Lässt sich doch auch nahezu 1:1 auf Twitch-Streams übertragen, oder? 🤓

@julianwki Twitch-Streams lassen sich eher mit Fernsehgucken vergleichen. Es handelt sich hier um Nebenbei-Berieselung.

@mthie Ich vergleiche Podcasts mit den guten alten Radio-Sendungen, die es früher(tm) mal gab.

@julianwki Ich habe vorhin einen Tweet gesehen, in dem so etwas stand wie: „Ich habe noch mal alle Fakten zusammengetragen zum Fall der Ärztin, die sich jetzt das Leben genommen hat“. Der Link führte zu einem Podcast. Keine Fakten, nur Gelaber. Das ist für mich ein so enormes No-Go und lässt sich meiner Meinung nach nicht mit einer Radio-Sendung vergleichen.

@mthie Klar, es ist nicht alles Gold, klingt einfach nach der Audio-Clickbait-Variante. Ich höre gerne Podcasts, beim Autofahren, beim Radfahren und bei der Kinder-Einschlaf-Hilfe. Bei alle dem werde ich nix mit dem geschriebenen Wort.

@julianwki und an die Infos kommst du dann später wie? Genau das ist es doch, worüber ich schrieb.
Wenn du Hörbücher hörst, sind das halt Geschichten und damit kein Podcast. Aber beim Autofahren kannst du Geschichten schwierig gegenprüfen, oder?

@mthie Ja, ich stimme dir in großen Teilen zu. Früher habe ich ganz gerne Podcasts gehört. Als die Leute es noch aus Spaß am Hobby gemacht haben. Dann kamen die "Profis" und haben sich darüber mokiert, wenn jemand nicht das tolle 300€- Mikro zur Aufnahme benutzt hat. Und dann wollten plötzlich alle mit ihrem Hobby Geld verdienen. Da bin ich dann so langsam ausgestiegen.
1/2

@mthie Mal davon abgesehen, dass auch ich lieber lese als höre. Deswegen nerven mich auch diese "Qualitätsmedien" die aus jeder Furzmeldung ein Video machen müssen.
Aber es gibt auch Ausnahmen. Manche Podcasts höre ich immer noch gerne (Raumzeit, Sternengeschichten, CRE, Secta, Mgen, Ketzer 2.0, u. a.).
2/2

@radfahrer Schlimm auch die Videos von Nachrichten-Sendern, die nur aus Videos aus dem Internet bestehen und auf die sie nur Beschreibung in Schriftform mit dem, was man eh schon sieht, zusammen mit dem Senderlogo gelegt haben.

@mthie Das mit den Hyperlinks und der Auffindbarkeit in Suchen ist in der Tat ein wichtiger Punkt. Allerdings halte ich auch keine ARTE-Doku alle zwei Minuten an, um dort genannte Fakten im Netz zu überprüfen. Und dann haben ja auch viele Podcasts gar nicht den Anspruch, nur mit Fakten zu argumentieren. Oft sind es einfach nur gemütliche Talks von Leuten, und man hört das, weil man diese Talks einfach sympathisch findet. Also eher Unterhaltung ohne Anspruch auf Erkenntniszugewinn.

@donaristarco So etwas würde ich mir eh nicht anschauen, aber siehe folgender Reply vorhin: mthie.net/@mthie/1087365629154

Es geht einfach auch um Podcasts, die einen gewissen Anspruch auf Nachrichtenwert haben und es auch so verkaufen.

@mthie Ja, dachte ich mir schon, dass du dich vor allem mit solchen Exemplaren auseinandersetzt. Sofern Podcasts sich selbst als Web-Debattenbeitrag sehen, stimme ich deiner Kritik völlig zu.

Sign in to participate in the conversation
mthie.net Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!